Frau Schletterer singt nicht mehr

25
Ap
Kulturträger
25.04.2017 09:46

Gerade verfolgte ich in einem Forum eine Unterhaltung darüber, wie verwunderlich es doch sei, daß heutige 15- bis 16jährige oftmals die Beatles nicht kennen.
Über diese Feststellung entspann sich fast schon eine Diskussion, ob das nun wirklich verwunderlich sei oder vielleicht doch ganz normal; oder ob das eventuell sogar den Verfall der Kultur in der Generation der heutigen Jugendlichen aufzeige.

Natürlich kann auch ich mir nicht vorstellen, daß es tatsächlich Leute geben soll, denen die Beatles kein Begriff sind. Aber bei näherem Nachdenken frage ich mich, wieso ausgerechnet der Name der Beatles genau so zur Allgemeinkenntnis gehören sollte wie beispielsweise die Namen Goethe oder Schiller. Als nämlich jemand anfing, die Schlagerstars der Generation meiner Eltern aufzuzählen, war mir keiner von denen bekannt. Wieso also sollten die Teenager von heute eine Band kennen, die sich eine Generation vor ihrer Geburt schon aufgelöst hat?
Haben die Beatles tatsächlich Kulturgeschichte geschrieben wie Bach, Mozart, Haydn, Vivaldi, Goethe und Schiller? Offenbar ja nicht, denn sonst wären sie unserer Jugend ja ein Begriff. Genau wie Bach, Vivaldi und Haydn.
Moment…. ja, das mag es erklären! Vermutlich sind die Beatles den unter Zwanzigjährigen ja genau so bekannt wie Bach und Co. … ;-)
 

Mehr oder weniger Privates

Kommentare