Frau Schletterer singt nicht mehr

28
Ap
Mysterien eines Lebens im Büro
28.04.2017 15:21

In unserer Firma wird Büromaterial über ein eigens dafür eingesetztes IT-Tool bestellt und nicht über z. B. eine Email an die Dame, die für die Beschaffung zuständig ist.
Es ist immer wieder ein Quell der Heiterkeit, wenn wir in diesem Tool aus der Liste der verfügbaren Güter das Benötigte heraussuchen.
Gut, bei einigen Dingen weiß man sofort, was es ist. Wenn man eine Weile in einem Büro gearbeitet hat, ist einem z. B. sehr wohl klar, daß „Rückenschilder zum Einstecken“ mit den Rückennummern von Marathonläufern nichts zu tun haben, sondern der reversiblen Beschriftung von Aktenordnern dienen. Und man kommt auch schnell dahinter, daß man bei der Bestellung von Luftpolsterbriefumschlägen das genaue Maß derselben ignorieren kann, da immer mal wieder der Lieferant gewechselt, die Warenbeschreibung der Liste in unserem Bestellprogramm aber nicht angepaßt wird.
Mit großem Ah und Oh sitze ich aber jedes Mal vor einigen Gütern und denke mir, das würde ich gern mal bestellen, einfach nur um herauszufinden, was das ist.
Oder kennen Sie den „Niederhalter mit Klippverschluß“, das „Drahtkamm-Bindeelement“ und den „Schreibtisch-Butler“? Ich mache jede Wette, daß in unserem Haus noch niemals jemand einen Niederhalter – egal ob mit oder ohne Klippverschluß – bestellt hat, weil nämlich keiner weiß, was er da bekäme.
 

Kulturträger
Dämlich! Nicht wahr?!

Kommentare