Frau Schletterer singt nicht mehr

07
Ja
Die Bedeutung des unbestimmten Artikels
07.01.2019 11:09

Las ich doch neulich im Internet die Bewertungen für eine Tierarztpraxis und lernte auch hier wieder dazu!
Die Bewertungen waren größtenteils sehr positiv, was mich für Mensch und Tier durchaus freut. Meist wurden die Kompetenz des Arztes als Diagnostiker gelobt und die ebenfalls kompetent durchgeführte Behandlung.
Eine dieser Bewertungen beeindruckte mich allerdings besonders, denn die war vor allem angetan von dem Umstand, daß besagter Arzt bei einer kranken Katze (Durchfall, Erbrechen) blitzschnell die korrekte Diagnose „Bauchspeicheldrüse“ gestellt hatte.
Da staunt der Laie, und was tut der Fachmann? Ich hielt die Bauchspeicheldrüse ja bisher immer für ein inneres Organ und nicht für eine Erkrankung. Ich bin aber halt auch kein Fachmann. Vielleicht bin ich ja bisher immer zu naiv an das Thema herangegangen und habe mich zu sehr auf das verlassen, was ich einst in der Schule lernte. Denn immerhin ist ein geiler Mann heutzutage ja nicht zwingend einer, der in irgendeiner Weise erregt ist. Ein Ständer dient mittlerweile auch nicht mehr nur dem Halten und Stützen eines Gegenstandes, der nicht selbst stehfähig ist. Und wenn heute einer ein Fenster schließt, tut er das häufiger am Computer als in der Außenwand der Wohnstube.
Was weiß ich also schon von der aktuellen Liste der anerkannten Krankheiten? „Isch habe Rücken!“ hört man ja oft genug, und hier unterscheidet sich der Körperteil von der Krankheit ja auch nur durch Vorhandensein bzw. Nichtvorhandensein eines unbestimmten Artikels.
Hoffen wir also, dass oben genannte Katze ihre Bauchspeicheldrüse als Organ noch hat und von der gleichnamigen Krankheit befreit werden konnte.
 

Kommentare


Datenschutzerklärung