Frau Schletterer singt nicht mehr

19
De
Dinge, die die Welt nicht braucht
19.12.2016 02:55

Meine Liste der Dinge, die die Welt nicht braucht, ist im Laufe der Jahre stetig gewachsen. Zumindest wäre sie schon sehr lang, wenn ich mir die Mühe gemacht hätte, diese Dinge alle aufzuschreiben.

Es fallen mir momentan nur einige wenige, tatsächlich existierende ein - als da wären:

Aufblasbare Rollatoren
Aufblasbare Gebäckstücke (Muffins und dgl.)
Eierschalensollbruchstellenverursacher
Plüscholiven mit Armen und Beinen (zu sehen auf dem Hintergrundbild dieser Webseite)
Batteriebetriebene tanzende Blumen
Batteriebetriebene singende Weihnachtsmänner
Duftendes Toilettenpapier
Duftende Kreditkarten
Elektrische Dosenöffner
Kissen in Kothaufenform
Tischlampen in Penisform
In Plastik verpackte Bananen und Gurken
Regensensoren
Usw.

Diese kleine Liste erfuhr letzte Woche eine Erweiterung.
Und zwar schenkte eine meiner Kolleginnen, die mit mir im Büro sitzt, einer anderen Kollegin, die ebenfalls mit mir im Büro sitzt, ein Gummieinhorn, dem ein bunter Ball in der gigantisch übergroßen Nase steckt.

Da fragt man sich doch unwillkürlich: Was soll der Scheiß?

Ich kann es Ihnen erklären!

Dieses Einhorn sieht zum einen voll nüüdlich aus. Zum anderen führte mir die Beschenkte die richtige Handhabung und damit die Hinführung des Gummitiers zu einem tatsächlichen Zweck umgehend vor.
Drückt man nämlich den Bauch des Einhorns mit kurzen, kräftigen Griffen wie den einer Badeente ruckartig zusammen, schießt der bunte Ball mit einem deutlichen „Plopp!“ aus der Nase und fliegt in hohem Bogen durchs Zimmer.

Ob es sich hierbei um einen „tatsächlichen Zweck“ handelt, mag man für diskussionswürdig halten; Tatsache ist aber, daß wir jede Menge Spaß hatten beim Ziel- und Weitploppen, bei dem der Ball unter anderem in dem Salatdressing landete, das noch in der Plastiksalatschale schwamm, die ich im Papierkorb entsorgt hatte. Danach war der Ball noch bunter, und er roch sehr appetitlich.

Damit Sie sich ein Bild machen können von diesem sonderbaren Wesen, habe ich hier mal eines beigefügt. Die Bildqualität ist lausig, weil die Kamera falsch fokussiert hat, aber für einen ungefähren Eindruck langt’s.


 

Ein Hund mit Musikverstand
Des Kaisers neue Kleider

Kommentare


Datenschutzerklärung