Frau Schletterer singt nicht mehr

24
Ma
Familie mit besonderen Talenten
24.05.2019 15:22

Auf der Start-Seite der Wikipedia gibt es rechts unten ja die bekannte Rubrik „Kürzlich Verstorbene“. Hier werden natürlich nur Leute aufgelistet, die in der Wiki einen Artikel über sich vorweisen können. Und da es in der Regel nur berühmte Menschen sind, denen ein Artikel dort gewidmet wird, liest man in der Liste der „Kürzlich Verstorbenen“ folgerichtig auch fast nur berühmte Namen.
Gut, ab und zu frage ich mich schon, wieso einem indonesischen Architekten oder einer kanadischen Pädagogin (Abb. ähnlich) ein Artikel in der Wikipedia zugedacht wurde und ich über deren Ableben informiert werde. Aber meist kennt man die Namen, die man in der Verstorbenen-Rubrik liest, sehr wohl.
Heute nun aber lese ich „Robert Joe Long (65) – US-amerikanischer Serienmörder“! Schon allein, daß ‚Serienmörder‘ hier als sein „Beruf“ aufgeführt wird, verstört mich.
Noch mehr verstört mich allerdings, daß in dem Artikel über ihn erwähnt wird, er sei der Cousin des Serienmörders Henry Lee Lucas. Da fragt man sich doch sofort, was in dieser Familie nicht stimmt, daß sie gleich zwei Serienmörder hervorbrachte.
Diese Frage wird sogar beantwortet: die Mutter des einen hat ihren Sohn gedemütigt, wo sie nur konnte, und war jähzornig und gefühllos; und die Mutter des anderen war so dominant, daß sie ihren Sprößling sogar bis ins Jugendalter bei sich im Bett schlafen ließ. Da kann man ja nur aggressiv werden!
Diese beiden Herren sind zwei Fälle, bei denen die Schuld an ihrer Entwicklung sicherlich stark bei den Müttern lag. (Anders als bei denen, wo ich immer gern sage, den Müttern werde vor Gericht generell gern die Schuld an der Kriminalität ihrer Kinder gegeben, nur weil sie das Loch im Sauger der Babyflasche einst zu groß gemacht hatten.) Mir scheint sogar, daß hier auch die Mütter mörderische Tendenzen aufwiesen, die sich aber auf anderem Weg, dem seelischen Terrorisieren ihrer Söhne, Bahn brachen.
 

Von Bienen und Blumen
Lebenstraum Eigenheim

Kommentare


Datenschutzerklärung