Frau Schletterer singt nicht mehr

01
Ju
Wasser, nichts als Wasser!
01.06.2018 10:29

Letzte  Nacht sind Unwetter über unsere Region gezogen.
Als ich heute morgen ins Büro kam, standen der Flur und ein 8-Mann-Büro unter Wasser.
In der Etage obendrüber war der Regen über eine Pausenterrasse in den Flur geraten und von dort die Treppe hinunter und durch die Decke in unser Stockwerk gelangt.
Jetzt sind die Leute, die normalerweise in dem betroffenen Büro sitzen, in freie andere Büros umquartiert worden – gottlob haben heute etliche Kollegen Urlaub, so dass jeder einen Sitzplatz finden konnte.
Der Teppichboden wird gerade herausgerissen, ein Trocknungsgerät bläst kräftig vor sich hin, und die Pfützen sind von Boden und Schreibtischen mit Wassersaugern abgezogen worden.
Im ganzen Flur sind Eimer aufgestellt, die das Wasser auffangen, das nach wie vor aus der Doppeldecke nicht nur tröpfelt, sondern richtiggehend fließt.
Wenn man gedanklich ausblendet, was passiert ist, fühlt man sich wie in einer dieser Wellness-Oasen, die Frisiersalons gerne schaffen, indem sie Zimmerbrunnen aufstellen und künstliche Wasserfälle an Flurwänden montieren.
Allerdings will nicht wirklich ein Wellness-Gefühl aufkommen, wenn man hört, dass eine Kollegin heute nicht kommen kann, weil sie ihr Auto heute morgen nicht mehr finden konnte. Die Wassermassen haben es mit sich gerissen und fortgespült.
Und im Nachbarort ist eine Brücke eingestürzt.
 

Auf, in die Welt!

Kommentare


Datenschutzerklärung