Frau Schletterer singt nicht mehr

06
Ju
Auf, in die Welt!
06.06.2018 16:27

Heute wurde mir erzählt, daß eine meiner Kolleginnen Ende des Jahres für ein halbes Jahr auf Reisen gehen wird. Sie wird dafür all ihren Urlaub von diesem und nächstem Jahr und den Rest als unbezahlten Urlaub nehmen. So weit, so unspektakulär.
Dann allerdings erfuhr ich weiter, daß sie ganz allein losziehen wird und als eines ihrer Hauptziele Nepal angegeben hat. Dort will sie wandern. So hat sie das wohl gesagt, und das klang, als plane sie, im Schwarzwald mal eben auf die Badner Höh‘ zu schlendern. Nur vor Indien sei ihr ein bißchen bang, sonst aber sei sie sehr optimistisch, daß das Alleinereisen keine Probleme machen würde.
Vor Indien ist ihr bang?? Ich stutzte. Offenbar will sie Nepal also nicht mit dem Flugzeug ansteuern, sondern – das würde ich ihr zutrauen – mit dem Klapprad dorthin fahren. Denn in einen indischen Zug wird sie ja hoffentlich nicht einsteigen wollen!
Aber vermutlich hat sie genau das im Sinne. Und dann möchte ich jetzt gar nicht weiter über ihre Reise nachdenken, sondern einfach nur hoffen, daß sie irgendwann wohlbehalten hier wieder über den Flur gehen wird.
Für mich wäre das ja nichts! Schon ein Urlaub in einem europäischen Land, dessen Sprache ich nicht hundertprozentig beherrsche, birgt einen gewissen Streß für mich – wäre ja gut möglich, daß ich beim Bäcker einen grammatischen Fehler mache, wenn ich ein [hier Brotsorte Ihrer Wahl einfügen] verlange! Auch fürchte ich mich vor französischen Bakterien auf öffentlichen Toiletten viel mehr als vor deutschen! Wenn man so bekloppt ist, macht man keine Abenteuerreise nach Asien! Neenee, niemals!
 

Wasser, nichts als Wasser!

Kommentare


Datenschutzerklärung