Frau Schletterer singt nicht mehr

27
De
Darauf einen Rauchenden Bischof!
27.12.2019 11:17

Jedes Jahr werden an Weihnachten bestimmte Filme immer wieder gezeigt, und meist jeweils nicht nur ein Mal, sondern so häufig, daß, wenn Weihnachten vorüber ist, auch der Langsamste nicht behaupten kann, er habe keine Gelegenheit gehabt, sie sich alle anzuschauen.
„Der kleine Lord“, „Drei Nüsse für Aschenbrödel“ (in dieser Weihnachtssaison 11 Mal auf diversen Sendern gezeigt!), „Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens, „Santa Clause“ mit seinen vielen Fortsetzungen und und und…
Bei der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens kommt noch hinzu, daß es mehrere Versionen gibt: Trickfilme, Animationsfilme, Realfilme. Da sie sich inhaltlich alle ähneln, gehe ich davon aus, daß sie sich alle mehr oder weniger eng am Original orientieren.
Erst dieses Jahr wieder sah ich zwei Versionen von dieser Geschichte: die Animationsversion von Disney und eine für das britische Fernsehen produzierte Realverflmung aus dem Jahr 1984.
Beide Filme gefielen mir sehr gut, und sie setzen das Thema sehr ähnlich um.
Daß am Ende der Geschichte die Hauptperson Ebenezer Scrooge das Gehalt seines Angestellten Cratchit verdoppelt und ihm und dessen Familie nicht nur damit aus einer Notlage heraushilft, dürfte allgemein bekannt sein. Heute lernte ich allerdings aus der Wikipedia, daß Charles Dickens in seinem Buch Scrooge diese erfreuliche Neuigkeit seinem Mitarbeiter bei einer Schale „Smoking Bishop“ verkünden läßt – ein Detail, das in keiner der verfilmten Versionen, die ich kenne, auftaucht.
Ein „Smoking Bishop“ ist, wie ich herausfand, ein dem deutschen Glühwein ähnliches Getränk auf der Basis von Portwein. Und je nachdem, welche Art von Wein als Zutat für das Getränk gewählt wird, ändert sich der geistliche Stand im Namen des Gebräus: neben rauchenden Bischöfen gibt es nämlich auch Kirchendiener, Erzbischöfe, Kardinäle und sogar Päpste.
Von unten nach oben in der kirchlichen Hierarchie sinkt das Kopfwehpotential dieses Gewürzweins, d. h. der Genuß eines oder mehrerer „Smoking Beadle“ (Kirchendiener) dürfte den Trinkenden am nächsten Tag am meisten plagen, denn dieser wird mit Ingwerwein, einem süßen Likörwein hergestellt. Wohingegen ein „Rauchender Kardinal“ Champagner und ein „Smoking Pope“ edlen Burgunder enthält.
Na denn, Prost!
 

Ach herrje!
Fisch des Jahres

Kommentare


Datenschutzerklärung