Frau Schletterer singt nicht mehr

29
Ap
Die Pfefferminze und ich
29.04.2020 07:51

Mein Verhältnis zur Pfefferminze darf mit Fug und Recht als schwierig bezeichnet werden.
Ich mag den Geruch nicht.
Das einzige „Pfefferminzprodukt“, das ich mehr als nur ertrage, ist Pfefferminztee. Den kann ich trinken, und wenn er aus frischer Minze gemacht ist, mag ich sogar seinen Duft.
Und als Kind liebte ich die Rotundulae aus der Apotheke. Das sind diese winzigen, harten Pfefferminz“tröpfchen“ im kleinen Papiertütchen, die man früher noch sehr häufig dort geschenkt bekam. Ich vermute, heutzutage gibt es die in Apotheken gar nicht mehr.
Aber alles andere auf Basis der Pfefferminze finde ich schrecklich! Am widerlichsten ist für mich Kaugummi! Ein Erzeugnis, das die Welt m. E. nicht braucht! Vor allem, wenn so ein Kaugummi mal ein paar Minuten durchgekaut ist, stinkt das dermaßen abgestanden und abstoßend, daß ich mich frage, wieso sich jemand freiwillig sowas in den Mund schiebt.
Aber auch Blockpfefferminze, diese Brocken, unten weiß und oben rosa, finde ich… naja… furchtbar halt. (Ich will nicht ausschließlich das Wort „widerlich“ benutzen, aber eigentlich trifft es das Ganze am besten.)
Von nach Pfefferminze „duftenden“ Kerzen will ich hier gar nicht anfangen, sonst küble ich über die Tastatur.
Aber auch in anderen Produkten ist Pfefferminzduft eingearbeitet. Ich vermute, das meiste davon ist künstlich hergestellter Geruch.
Am vergangenen Wochenende brauchte ich dringend ein neues Duschgel, und mangels Auswahl griff ich zu einer Tube veganen Duschbads in der Duftrichtung „Orange – Minze“. Man mag jetzt zurecht einwenden: Wieso kauft sich eine, die erklärtermaßen Pfefferminze schrecklich findet, ein Duschgel mit diesem Geruch? Nun, ich ging davon aus, daß es sich da um nicht mehr als einen Hauch von Minzaroma handeln könne, und… habe mich getäuscht.
Orange und Minze fechten in diesem Duftgemisch einen ausgeglichenen Kampf, und die ätherischen Öle der Minze halten nach Gefechtsende natürlich länger vor. Daher sitze ich jetzt hier und dünste einen Geruch aus, der vermuten ließe, daß ich gerade einen Pott Pfefferminztee aufgebrüht habe.
Gestern schon umwehte mich dieser Dunst, und jetzt weiß ich endlich, wonach eine unserer Freundinnen immer riecht: es ist sicher auch bei ihr die Pfefferminzkomponente im Duschgel, die sie den ganzen Tag umhüllt.
Was die Sache aber nicht wirklich besser macht…

 

Experten sind unter uns!
Extra fresh

Kommentare


Datenschutzerklärung