Frau Schletterer singt nicht mehr

04
Ma
Hut ab vor Ilka Bessin!
04.05.2020 10:38

Ilka Bessin, bekannt als Kultfigur Cindy aus Marzahn, nimmt an der aktuellen Staffel von „Let’s dance“ teil. Und sie ist trotz schlecht bewerteter Tanzleistung bisher bis ins Viertelfinale vorgedrungen. Und nur so als Hinweis: bis zum Viertelfinale sind es ein paar Folgen, unterwegs sind also schon einige Paare ausgeschieden.
Daß Frau Bessin nicht die Tanzleistung würde erbringen können, die bei „Let’s dance“ eigentlich erwartet wird, war sicherlich den meisten im Vorfeld klar. Am ehesten wohl ihr selbst. Daß sie immer noch dabei ist, überrascht also wohl sie selbst am meisten.
Sie wird vom Publikum von einer Folge zur nächsten immer wieder „weitergewählt“, d. h. durch Anrufe von Zuschauern, die für ihr Weiterkommen voten, vor dem Ausscheiden bewahrt.
Eine Frau mit ihrem Körpergewicht kann aus ganz naheliegenden Gründen bestimmte tänzerische Elemente nicht bieten, selbst bei schwerstem und strengstem Training nicht. Daher konzentriert ihr Trainer und Tanzpartner sich bei der für sie erarbeiteten Choreografie ganz bewußt auf Schritte und Bewegungen, die auch eine Frau von ihrer Körperfülle ausführen und ästhetisch ansprechend darbieten kann. Und das tut sie auch, so gut wie sie es kann.
Die Show läuft auf RTL, da liegt es nahe zu unterstellen, daß die Zuschauer sie aus lauter Boshaftigkeit nicht aus der Staffel lassen, weil sie sich an den von ihr gebotenen Fremdschämmomenten weiden. Aber siehe mal guck: solche Momente erlebt man mit Ilka Bessin gar nicht! Wer erwartet hatte, daß sie sich lächerlich macht mit plumpen, schwerfälligen Schritten und ungelenken Gesten, der wird sehr deutlich eines Besseren belehrt! Boshaftigkeit und Freude am Fremdschämen können es also nicht sein, was ihr die Anrufe einbringt.
Frau Bessin zeigt zwar nicht diese legendäre Beweglichkeit, für die einige Soul- und Gospelsängerinnen hohen Gewichts bekannt sind, und mit der Übergewichtige allgemein gar nicht selten begeistern können – aber was sie zeigt, ist immer würdevoll und ästhetisch.
Nie versucht sie, durch (aufgesetztes) komödiantisches Auftreten ihre Schwächen zu kaschieren oder sich über diese Schwächen selbst lustig zu machen, sondern sie gibt immer ihr Bestes, um ernstgenommen werden zu können und dem Wettbewerb die nötige Würde zuteil werden zu lassen.
Ich bin überzeugt, daß genau das ihr großer Verdienst ist, den die Zuschauer schätzen und mit ihrem Voting belohnen – auch wenn ich nicht sicher bin, ob das Publikum da in ihrem Sinne entscheidet. Ab und zu hatte ich schon das Gefühl, daß sie selbst der Meinung ist, andere hätten ein Weiterkommen eher verdient gehabt als sie. Aber sie macht weiter; wenn andere wollen, daß sie weitermacht, dann macht sie weiter. Und sie gibt alles. Ein echt gutes Vorbild, die Dame!

 

Extra fresh
Machense sich ma locker!

Kommentare


Datenschutzerklärung