Frau Schletterer singt nicht mehr

26
M
Küchenpsychologisches
26.03.2024 13:55

Ich bin zur Zeit von Youtube ziemlich genervt.
Ich gebe zu, daß ich gern und reichlich bestimmte Videos anschaue – zu Themen halt, die mich interessieren. Aber jetzt komme ich an den Punkt, der mich nervt:
Youtube weist ja irgendwann gezielt Videos zu, an denen aufgrund meines bisherigen „Konsumverhaltens“ mein Interesse unterstellt wird. Allerdings kriege ich jetzt auch Filmchen angepriesen, die sich um „Alltagspsychologie“ drehen, obwohl ich nur ein einziges je angeklickt habe. Allein an den Titeln dieser „Fachartikel“ erkenne ich jedoch, daß es sich in den meisten Fällen um Ratgeber zum Umgang mit unangenehmen Personen handelt. Ich räume ein, daß sich der bisweilen sehr schwierig gestalten mag, vor allem dann, wenn man diesen unangenehmen Personen nicht in freier Entscheidung einfach aus dem Weg gehen kann, weil man z. B. beruflich mit ihnen zu tun hat.
Was mich jedoch wirklich aufregt, ist die Tendenz, daß in diesen Ratgebervideos unangenehme Menschen immer gleich als Narzissten, Psychopathen, toxische Charaktere und/oder Dumme hingestellt werden. Womit ja die noch verbleibende Alternative völlig außer Acht bleibt, nämlich daß man es vielleicht hin und wieder einfach nur mit einem etwas unbequemen Menschen zu tun hat, der möglicherweise schlecht geschlafen oder Schmerzen in der Hüfte hat. Oder einem schlicht nur unsympathisch ist.
Menschen, die einem unangenehm sind, sind nämlich nicht gleich alle irgendwie „gestört“, und man muß auch nicht immer gleich irgendwelche psychologisch ausgetüftelten Strategien entwickeln, damit diese gestörten Leute einen selbst (der man ja selbstredend überaus friedliebend, kollegial, stets verständnisvoll und mitfühlend und natürlich auch immer das Opfer ist, das sich gegen die kranke Welt da draußen behaupten muß) nicht kaputtmachen.
Leute! Ja, es gibt Menschen, die uns krank machen (können). Aber die Welt ist nicht so voll von Narzissten, Psychopathen und arroganten Nasen, wie solche Filmchen (und nicht zu vergessen diese Küchensprüche, nach denen natürlich immer nur die anderen die A….löcher sind) suggerieren.
Greift euch mal an die eigene Nase, schaut in den Spiegel und beantwortet euch mal ganz ehrlich selbst die Frage, ob ihr wirklich nur purer Zuckerguß und Kuscheldecke seid!

 

Frohe Ostern?

Kommentare


Datenschutzerklärung