Frau Schletterer singt nicht mehr

31
Ok
Packendes und Schmissiges
31.10.2019 15:49

Gerade las ich einen Vorbericht zu einem Konzert, der – wie das die Aufgabe eines solchen Vorberichts ist – ganz offenbar Appetit auf ebenjenes Konzert machen will.
Optisch perfekt präsentiert ist der Text, und auch der Betreiber der Seite, auf der der Artikel zu lesen ist,  ließe eine gewisse Professionalität des Berichterstatters erwarten – wären da nicht, ja wären da in dem Schriftstück nicht Wendungen zu finden wie „…erwarten den Zuhörer schmissige Arrangements für Blasorchester…“ und „…die Sängerinnen des Vocalensembles präsentieren zwei packende Songs…“!
Schmissige Arrangements und packende Songs verbinde ich nicht mit hochwertig vorgetragener Musik, die bei einem dafür spezialisierten Veranstalter zu hören ist. Viel eher sehe und höre ich da vor meinen geistigen Augen und Ohren die Ü70-Sänger des örtlichen Kaninchenzuchtvereins, die bei der Jahreshauptversammlung das bunte Rahmenprogramm absolvieren. Einen bunten Strauß an beliebten Melodien in schmissigen Arrangements und packenden Songs eben.
Der Verfasser der entsprechenden Zeilen hat entweder von Musik keine Ahnung (wovon wohl auszugehen ist), oder er hat sein Handwerk nicht so gelernt, daß er es beruflich einsetzen sollte (wovon möglicherweise sogar zusätzlich auszugehen ist).
Mich schüttelt es mittlerweile allzu oft, wenn ich als Leserin, der man das Laiendasein durchaus unterstellen darf, mit derart dilettantischen Formulierungen gequält werde, wo ich doch erwarten dürfen müßte, auf einer professionellen Plattform auch heutzutage noch professionelle Texte zu lesen zu kriegen.
 

Musik zwo, drei!
Macht hoch die Tür!

Kommentare


Datenschutzerklärung