Frau Schletterer singt nicht mehr

14
Ap
Kürzlich von uns gegangen
14.04.2020 08:16

Daß ich gern einfach so auf der Wikipedia-Seite herumstöbere, dürften die, die mehr oder weniger regelmäßig hier lesen, mittlerweile mitbekommen haben.
Dort gibt es ja eine Rubrik „Kürzlich Verstorbene“, und ich habe mich schon einmal gewundert, wer da alles aufgeführt wird.
Lauter Leute nämlich, denen zumindest mal seit einiger Zeit ein Artikel in der Wikipedia gewidmet ist, denn extra aus Anlaß des Todes einer Person wird wohl kaum einer einen Artikel erst schreiben.
Nur nimmt mich ehrlichgesagt wunder, über wen in der deutschsprachigen Wikipedia Berichte existieren.
Heute erfahre ich z. B., daß ein japanischer Jazzgitarrist von uns gegangen ist.
Neulich war das Ableben eines grönländischen Ex-Politikers vermeldet.
Und nicht selten lese ich vom Tod eines ugandischen Models oder einer mongolischen Frauenbewegten, eines kirgisischen Massenmörders oder eines neuseeländischen Kieferorthopäden.
Natürlich liegt das Verwunderliche nicht darin, daß es Models in Uganda gibt und Politiker in Grönland, sondern daß jemand, der die deutsche Wikipedia mit Wissen befüllt, die kennt!
Manchmal beschleicht mich ja der Verdacht, daß der ein oder andere Artikel  glatt erfunden ist und es die beschriebene Person nie gegeben hat. Fotos und Belege für die meist beachtliche Vita des oder der Verstorbenen lassen sich mit etwas Geschick wahrscheinlich recht einfach beschaffen bzw. erzeugen.
Wenn man bedenkt, daß es "Ärzt/-innen" gibt, die nie ein Medizinstudium absolviert und es trotzdem geschafft haben, bei ihrer Bewerbung als Assistenzart in irgendeinem Klinikum die geforderten Unterlagen vorzulegen, ist die Erfindung eines ganzen Lebens, dessen wirklicher Existenz wahrscheinlich niemand so genau nachgeht, sicherlich ein Klacks.
Und dann lesen wir morgen eben wieder vom plötzlichen Herztod einer australisch-molukkischen Vibraphonistin.

 

Herr, laß Fleisch regnen!
Relevanteste zuerst

Kommentare


Datenschutzerklärung