Frau Schletterer singt nicht mehr

25
M
Positiv?
25.03.2020 15:06

Wie sie jetzt alle aus ihren Ecken hervorspringen, die infizierten Promis!
Einer nach dem anderen „beichtet“, corona-positiv getestet worden oder wenigstens in Kontakt mit einem Infizierten gewesen zu sein. Das gehört jetzt offenbar zum guten Ton!
Denn mal ehrlich: wenn alle Promis, die berichten, an Corona erkrankt zu sein, das wirklich sind, dann muß man fast zu dem Schluß kommen, daß es sich hier um einen reinen Promi-Virus handelt. Auf einmal schlagen sie sich alle förmlich darum, von ihren Quarantäne-Erfahrungen zu berichten, von ihrem Husten und von der Höhe ihres Fiebers.
Klar, wenn ich als Promi durch die Gegend jette, ist die Gefahr, mich anzustecken, natürlich größer, als wenn ich schon vor 2 Wochen von meinem Arbeitgeber ins Homeoffice geschickt worden bin und dort so unentdeckt bleibe, wie ich nun mal bin.
Aber haben diese Promis sich wirklich alle angesteckt? Sitzen die alle wirklich in angeordneter Quarantäne? Oder ist das wieder so eine Masche, wo sich die Möchtegerns einem Selbstversuch unterziehen und dann tränenden Auges von ihren verstörenden Erfahrungen berichten?
Fast ganz Deutschland schränkt sein Außer-Haus-sein ein und fügt sich den Empfehlungen und/oder amtlichen Anordnungen, jammert vielleicht ein bißchen vor sich hin und erfährt dabei aber natürlich keinerlei Aufmerksamkeit von außen – wieso auch, es geht ja allen gleich!
Nur die „Berühmtheiten“, die wissen natürlich weitaus Dramatischeres zu berichten als alle anderen. Oder auch solches, das uns sagt: stell dich nicht so an! Ich weiß, wovon ich rede, und das ist alles nur halb so schlimm. Und das hat, bittschön, auch gefälligst alle Normalos zu interessieren und zu überzeugen!
Naja, hoffen wir, daß Covid-19 uns bald wieder aus seinen Klauen läßt, bzw. daß bald ein Impfstoff gefunden wird. Dann können die Promis, die jetzt nicht zum Zuge gekommen sind, uns ja von ihren Impfkomplikationen berichten.

 

Tiefpunkt der Schöpfung
Abitur in Zeiten von Corona

Kommentare


Datenschutzerklärung